Dissertation kostenlos veröffentlichen: Angebote, Fallen & FAQ (2019)

Dissertation kostenlos veröffentlichen

Kostenlose Angebote für das Publizieren der Dissertation können versteckte Kosten enthalten. Hier erfahrt ihr wie ihr sie erkennt und was ihr tun könnt.

Info »Dissertation kostenlos veröffentlichen«

Was bedeutet »Dissertation kostenlos veröffentlichen«?

Bei einer kostenlosen Veröffentlichung der Dissertation in einem Verlag muss der Doktorand für die Publikation seiner Doktorarbeit zunächst kein Geld ausgeben. Er muss also kein Publikationskostenzuschuss zahlen wie bei der üblichen Veröffentlichung von wissenschaftlichen Arbeiten. Dennoch können zusätzliche Kosten für Autorenexemplare, Layout oder Lektorat entstehen.

Kostenloses Publizieren der Dissertation

Falls ihr auf der Suche nach einer Möglichkeit seid, eure Dissertation kostenlos zu veröffentlichen, findet ihr auf der Seite »Dissertation publizieren: kostenlos ohne Publikationskostenzuschuss« mehr dazu. Unser Verlag bietet die Möglichkeit eines kostenlosen Publizierens der Dissertation an – schnell, mit ISBN, persönlicher Betreuung und Erfahrung bei wissenschaftlichen Veröffentlichungen.

In diesem Beitrag geht es um mögliche, allgemeine Probleme bei einer kostenlosen Veröffentlichung der Dissertation.

Kostenlose Veröffentlichung der Dissertation: Sind kostenlose Angebote wirklich kostenlos?

Generell sollte man vorsichtig bei kostenlosen Angeboten sein. Versteckte Kosten im Kleingedruckten oder Großgeschriebenen können dazu führen, dass am Schluss das kostenlose Veröffentlichen der Dissertation doch nicht kostenlos ist.

Beispielsweise wenn es keine kostenlosen Autorenexemplare gibt, muss man sie dem Verlag abkaufen. So entstehen doch Kosten! (Beispiele weiter unten)

Welche Fallen gibt es, wenn die Dissertation kostenlos veröffentlicht wird?

Die vielen Kriterien bei der Publikation einer Doktorarbeit können auch versteckte Kosten entstehen lassen. Bei kostenlosen Angeboten muss man sich immer die Fragen stellen: Warum möchte der Verlag meine Dissertation kostenlos publizieren? Warum ist das Angebot so günstig bzw. kostenlos?

Es gibt mehrere Möglichkeiten: Die unwahrscheinlichste ist, dass der Verlag glaubt, durch den regulären Absatz so viel Einnahmen zu machen, dass sich für ihn eine kostenlose Publikation lohnt. Die geringe Auflagenzahl im Gegensatz zur Belletristik und die Praxis des Druckkostenzuschusses im wissenschaftlichen Buchmarkt spricht jedoch meist dagegen.

Welche versteckte Kosten können entstehen?

Beispiele für versteckte Kosten:

  • keine kostenlosen Autorenexemplare
  • kein Layouten der Dissertation
  • kein Lektorat oder Korrektorat der Dissertation
  • kein niedriger Ladenpreis

Keine Freiexemplare: Der Verlag finanziert das kostenlose Veröffentlichen der Dissertation über Exemplare, die der Autor kauft

Eine wahrscheinliche Variante ist, dass der Verlag weiß, dass der Autor mehrere Exemplare seiner Dissertation an die Universität abgeben muss und noch einige Exemplare seinen Kommilitonen, Kollegen und Freunden schenken möchte. Die bei klassischen Angeboten enthaltenen freien Autorenexemplare sind nicht vereinbart und der Autor muss dem Verlag seine eigene Doktorarbeit zum Autorenpreis abkaufen. Dieser kann sehr hoch sein, wenn man nicht auf den Ladenpreis geachtet hat und dieser bereits zu hoch ist.

Eine verschärfte Variante dieses Angebots ist, wenn der Autor sich zum Kauf von beispielsweise 20 Exemplaren verpflichtet: Dann ist das Angebot für ihn nicht kostenlos, sondern kostet ihn bei einem Ladenpreis von z. B. 50 € (Autorenpreis: 35 €) 700 € (35 x 20 €). Also war das Angebot doch nicht kostenlos!

Beispiel mögliche Kosten bei einem kostenlosen Veröffentlichen der Dissertation: Die Tabelle gibt bei einem Autorenrabatt von 20 % den Gesamtpreis für die jeweilige Exemplaranzahl an. Deutlich ist zu erkennen, dass ein hoher Ladenpreis den Gesamtpreis erhöht, den der Autor für seine Dissertation zahlen muss (wenn er Exemplare davon haben möchte).

LadenpreisNetto-Ladenpreis (Ladenpreis ohne 7% MwSt)Autorenrabatt*Autorenpreis pro Buch**5 Exemplare10 Exemplare20 Exemplare
30,00 €28,04 €20 %22,43 €112,15 €224,30 €448,60 €
50,00 €46,73 €20 %37,38 €186,92 €373,83 €747,66 €
70,00 €65,42 €20 %52,34 €261,68 €523,36 €1.046,73 €

Wenn der Doktorand Exemplare braucht, dann entstehen auch beim kostenlosen Veröffentlichen der Dissertation Kosten (bei 20 Exemplaren und 50 € Ladenpreis beispielsweise 747 €). Eine Alternative wäre, sich nach kostenpflichtigen Angeboten (bis zu 747 €) umzusehen, die 20 kostenlose Freiexemplare enthalten.

Dissertation kostenlos veröffentlichen: Kosten Autorenexemplare

Beispiel-Diagramm: Kosten Autorenexemplare bei kostenlosen Angeboten ohne Freiexemplare; beim Kauf von 5, 10 oder 20 Autorenexemplaren mit 20 % Autorenrabatt.

Layout und Lektorat nicht dabei

Manche Doktoranden gehen davon aus, dass die Verlage standardmäßig ein Layout und ein Lektorat anbieten. Das war früher bei den meisten Verlagen der Fall. Im Moment ist dies meiner Erfahrung nach allerdings nicht mehr so und nur wenige Verlage bieten beides standardmäßig (ohne zusätzliche Kosten) an. D. h. auch beim kostenlosen Publizieren der Dissertation sind ein Layout und Lektorat meist nicht dabei.

Der unscheinbarste Kostenfaktor: der Ladenpreis der Dissertation

Der größte versteckte Kostenpunkt ist ein hoher Ladenpreis. Durch einen hohen Ladenpreis wird der Absatz des Buchs meines Erachtens geschwächt und falls ihr später noch mehr Exemplare eurer Dissertation braucht, müsst ihr sie dem Verlag abkaufen. Deshalb wäre ein Ladenpreis von unter 30 € die bessere Wahl, die man allerdings bei kostenlosen Angeboten meist nicht hat.

Ist ein schnelles kostenloses Publizieren möglich?

Bei kostenlosen Angeboten wird oft mit einem schnellen Veröffentlichen geworben; manchmal sogar mte dem unwahrscheinlichen Fall »in wenigen Tagen«. Meist ist in dieser Aussage nur die Bearbeitungszeit im Verlag gemeint und nicht die Vorbereitungszeit, die man selbst braucht.

Da bei kostenlosen Angeboten meist ein druckfertiges PDF bzw. gesetztes E-Book abgegeben werden muss, ihr also das Layouten und die Typografie eurer Dissertation selbst übernehmen müsst, dauert das Veröffentlichen i.d.R. mindestens vier Wochen. Zudem müsst ihr selbst die Korrekturen, d. h. das Lektorat machen.

Kann ich ein hohes Autorenhonorar bei der kostenlosen Veröffentlichung der Dissertaton erhalten?

Manche Verlage bieten ein Autorenhonorar (bis zu 45 % für E-Books, 20 % für gedruckte Bücher des Netto-Ladenpreises an). Da sich kostenlose Angebote zumeist über den Verkauf von Exemplaren an den Autoren finanzieren (vgl. Tabelle Autorenexemplare), spielen Autorenhonorare kaum eine Rolle. Somit hat auch eine Honorartabelle eine eher fiktive Bedeutung.

Was sind Alternativen zu einer kostenlosen Veröffentlichung?

Alternativen zu einem kostenlosen Veröffentlichen der Dissertation können Angebote mit Publikationskostenzuschuss sein. Dabei sollte man darauf achten, dass genügend Freiexemplare enthalten sind und der Ladenpreis niedrig ist. Wenn man ein professionelles Layout haben möchte, kann dies der Verlag meist übernehmen. Den Druckkostenzuschuss kann man durch die VG Wort, Stiftungen und Institutionen finanzieren; durch das geringe Autorenhonorar eher nicht. Mehr dazu in meinem Artikel »Druckkostenzuschuss Dissertation: FAQ mit Stipendienliste«.

Unverbindliche Publikationsanfrage

Hier kannst du uns eine unverbindliche Publikationsanfrage stellen. Wir haben kostenlose Angebote und Angebote mit Druckkostenzuschuss für Autoren.

Fußnoten

*) Den Autorenrabatt errechnen manche Verlage bei kostenlosen Angeboten »individuell«, eventuell in einer Kombination aus Netto-Verkaufspreis, Seitenzahl, Farbseiten und Format des Buchs. Anhand des Autorenrabatts kann man so abschätzen, wieviel man in kostenlosen Angebote investieren muss, um z. B. 20 Eigenexemplare seiner Dissertation zu erhalten.

**) Der Autorenpreis für ein Buch ergibt sich meist aus Netto-Ladenpreis minus Autorenrabatt.

Kommentare

Habt ihr Fragen, Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge oder andere Wünsche? Wie sind eure Erfahrungen mit kostenlosen Angeboten?

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.