VG Wort & Dissertation: Auszahlung, Höhe und Meldung

VG Wort Dissertation

Geld für das Publizieren der Dissertation von der VG Wort erhalten

Nach der Veröffentlichung der Doktorarbeit hat man unter bestimmten Voraussetzungen Ansprüche auf eine Auszahlung bei der Verwertungsgesellschaft Wort (VG Wort). Das bedeutet, man kann Geld für seine Dissertation von der VG Wort erhalten.

Hinweis: Diese Auszahlung der VG Wort nach der Publikation ist leicht mit dem VG Wort Druckkostenzuschuss vor der Publikation der Dissertation zu verwechseln.

Wie hoch ist die Auszahlung von der VG Wort für eine Dissertation?

Die Höhe der Auszahlungen für eine Dissertation schwankt von Jahr zu Jahr: Einen niedrigen Wert von 350 € gab es beispielsweise 2007; ein hoher Betrag ist die VG Wort Auszahlung 2018 von 1.800 € (vgl. Quoten-Tabelle). Der Auszahlungsbetrag von der VG Wort für die eigene Dissertation hängt außerdem von der Seitenanzahl des Buchs ab: Die durchschnittliche Auszahlung wird um einen Betrag erhöht oder verringert.

Woher bekommt die VG Wort das Geld für die Dissertationen?

Die VG Wort erhält das Geld durch Urheberrechtsabgaben von Bibliotheken, Kopiergeräte-Herstellern und Lesezirkeln. Die gesamten Einnahmen werden nach einem Verteilungsplan an Autoren und Verlage verteilt. Als Autor einer Dissertation erhält man nach dem »Verteilungsplan Wissenschaft« eine Auszahlung von der VG Wort (sofern man die Voraussetzungen erfüllt).

Wie bekomme ich die Auszahlung von der VG Wort für meine Dissertation?

Die Auszahlung der VG Wort ist bei Dissertationen an mehrere Voraussetzungen geknüpft:*

  1. Dissertation schreiben und veröffentlichen
  2. Anmelden bei der VG Wort als Bezugsberechtigter; Wahrnehmungsvertrag ist in der Abteilung Wissenschaft seit 2018 verpflichtend
  3. innerhalb der Frist: die Dissertation bei der VG Wort melden
  4. die Dissertation muss in 2 Verbundskatalogen und 5 Bibliotheken ausleihbar sein; sonst wird der Betrag reduziert oder gar nicht ausgezahlt (mehr dazu weiter unten)
  5. im Oktober zahlt die VG Wort meist aus

Welche Details muss ich bei der Auszahlung für meine Diss beachten?

Um die Auszahlung für eine Dissertation von der VG Wort zu erhalten, muss sie »in wissenschaftlichen Bibliotheken […] in angemessenem Umfang ausgeliehen werden« (§48 Abs. 1, Verteilungsplan 2018**).

Was heißt »in angemessenem Umfang«?

Für eine Dissertation gibt es nur Geld von der VG Wort, wenn sie »in mindestens 2 regionalen Verbundsystemen mit mindestens 5 Standorten nachgewiesen« ist (§48 Abs. 1, Verteilungsplan 2018**). D. h. die Dissertation muss in mindestens 5 wissenschaftlichen Bibliotheken vorhanden sein, die sich auf 2 regionale Verbundskataloge in Deutschland aufteilen. Dies prüft die VG Wort mit dem Karlsruher Virtuellen Katalog (KVK). Unter dieser Voraussetzung erhält man 100 % vom Auszahlungsbetrag.*

Hinweis: Da Schenkungen nicht berücksichtigt werden (§48 Abs. 1, Verteilungsplan 2018**), sollte man den Bibliotheken keine Exemplare seiner Dissertation schenken.

Was passiert, wenn meine Dissertation nicht in 2 regionalen Verbundskatalogen vorhanden ist?

Treffen die oben genannten Voraussetzungen für die eigene Dissertation nicht zu, gibt es bei der VG Wort folgende weitere Möglichkeiten: Wenn die Dissertation mindestens in 3 wissenschaftlichen Bibliotheken ausgeliehen wird oder mindestens 100 Exemplare verkauft wurden, erhält man immerhin noch 50 % vom Auszahlungsbetrag (§48 Abs. 2, Verteilungsplan 2018**).*

Wie hängen die Auszahlung von der VG Wort und die Seitenanzahl meiner Dissertation zusammen?

Die Höhe der Vergütung hängt auch von der Seitenanzahl ab. Je nachdem wie viele Seiten eine Dissertation in der gedruckten Form als Buch hat, wird der durchschnittliche Betrag des Verteilungsplans mit einem Faktor multipliziert. So erhält man bei einer Seitenzahl von 101–300 Druckseiten die volle durchschnittliche Auszahlung (Faktor 1,0); bei mehr Seiten (301–500) 10 % mehr (Faktor 1,1; vgl. §48 Abs. 6, Verteilungsplan 2018**).*

Beispiel: Bei einem durchschnittlichen Auszahlungsbetrag im Jahr 2018 von 1.800 € waren dies bei 301–500 Seiten 1.980 €.

Wie oft bekomme ich etwas für meine Dissertation von der VG Wort?

Die Auszahlung erfolgt einmalig (§48 Abs. 4, Verteilungsplan 2018**).

Meldung: Wie lange habe ich Zeit meine Dissertation anzumelden?

Dissertationen »können einmalig gemeldet werden, wenn sie im Jahr vor der Ausschüttung oder in den vorangegangenen 2 Jahren erschienen sind« (§48 Abs. 4, Verteilungsplan 2018**). D. h. Dissertationen können inklusive des Erscheinungsjahrs innerhalb von 3 Jahren gemeldet werden.*

Welche weiteren Fristen muss ich einhalten?

Außerdem muss man die jährliche Meldefrist berücksichtigen: Für die Hauptausschüttung der Abteilung Wissenschaft ist der 31. Januar jeden Jahres der Anmeldeschluss (Stand: 01/2019).

Wieviel Geld bekomme ich für meine Dissertation von der VG Wort?

Die Höhe der Auszahlung von der VG Wort für eine Dissertation ergibt sich aus dem Verbreitungsgrad und einem Ab- oder Zuschlag für die Seitenanzahl:*

Verbreitungsgrad x Faktor Seitenanzahl = Auszahlungsbetrag

Beispiel: Dissertation mit 360 Druckseiten, in 5 Bibliotheken und 2 Verbundskatalogen vorhanden: 100% x 1,1 = 110% des durchschnittlichen Auszahlungsbetrags.

Verbreitung (keine Schenkungen erlaubt):

  1. Fall: Dissertation in min. 5 wissenschaftlichen Bibliotheken und min. 2 Verbundskatalogen = 100 %
  2. Fall: Dissertation in min. 3 wissenschaftlichen Bibliotheken (keine 2 Verbundskataloge) = 50 %
  3. Fall: min. 100 Exemplare von der Diss verkauft (keine 2 Verbundskataloge) = 50 %

Seitenanzahl: Ab- bzw. Zuschläge (vgl. §48 Abs. 6, Verteilungsplan 2018**).

  • 49–100 Druckseiten – 30 % (Faktor 0,7)
  • 101–300 Druckseiten +/– 0 % (Faktor 1,0)
  • 301–500 Druckseiten + 10 % (Faktor 1,1)
  • 501–700 Druckseiten + 20 % (Faktor 1,2)
  • 701–900 Druckseiten + 30 % (Faktor 1,3)
  • 901–1.100 Druckseiten + 40 % (Faktor 1,4)
  • über 1.100 Druckseiten + 50 % (Faktor 1,5)

Wie hoch sind die Quoten der VG Wort für eine Dissertation?

Die Tabelle gibt die Quoten der VG Wort für Dissertationen an. Dabei handelt es sich um die durchschnittliche Auszahlung.

Jahr der AusschüttungAuszahlungfür eine … erschienene Dissertation
20181.800 €2017
2017900 €2016
2016900 €2015
2015900 €2014
2014800 €2013
2013800 €2012

Kann ich noch weiteres Geld für meine Dissertation von der VG Wort erhalten?

Ja. Es gibt die Möglichkeit an der alle drei Jahre stattfindenden »Sonderausschüttung Bibliothekstantiemen« teilzunehmen. Dazu muss man seine Dissertation in der hierfür geltenden Frist bei der VG Wort erneut melden. Außerdem kann man andere wissenschaftliche Texte in Fachzeitschriften oder Online-Artikel melden. Bei Texten im Internet spielen die Zählmarken der VG Wort eine Rolle.

Fußnoten

*) rechtlicher Hinweis: Mein Beitrag versucht einen ersten Überblick über das Thema VG Wort und Dissertation zu geben. Ich bin kein Jurist und stelle die Dinge da, wie ich sie verstehe. Klärt am besten direkt mit der VG Wort ab, ob alles so stimmt. Erfahrungen und Feedback gerne in die Kommentare.

**) VG Wort, »Verteilungsplan 2018«.

Kommentare: VG Wort Dissertation

Habt ihr Fragen, Anmerkungen oder Verbesserungsvorschläge? Wie sind eure Erfahrungen mit der VG Wort bei Dissertationen? Ich freue mich auf Kritiken und Kommentare von euch!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.